Über uns

Wir, Jutta und Jochen Kraatz über uns und unseren Garten:

Nach dem Fall der Mauer übernahmen wir den Vierseit-Hof (ehemals Bauernhof), der aus Familienbesitz stammt. Die Gebäude und das angrenzende Grundstück waren sehr desolat. Das Grundstück war eine Müllhalde der LPG. Obwohl es sehr schlimm aussah, entstand die Idee, dass ein Garten entstehen soll. Einen unordentlichen ordentlichen Garten (was auch immer das heißt) mit viel Natur-Charakter.

Also mußte das Grundstück erst einmal mit hohen finanziellen Aufwand und mittels Bagger und Radlader entrümpelt und freigeräumt werden.

Jetzt wurden  die ersten heimischen Gehölze gepflanzt. Das war der Start! Gartenzeitungen, Bücher und Kataloge wurden gewälzt und studiert. Hunderte Tonnen Erde und Steine herangeschafft und verbaut. Stauden gepflanzt, ein Alpinum angelegt (noch nicht fertig), eine Endmoräne (Golm ist eine Endmoräne aus der Eiszeit), ein Frühlingsgarten, Steingartenwege, ein Insektenhotel, Staudenbeete und Gehölze.

Es gab viele Rückschläge unterschiedlicher Art

  • selbst verschuldet
  • von außen verursacht…  aber es ging immer weiter!

Mitte der 90er Jahre waren in einer Gartenzeitung sogenannte Blattschmuck Stauden abgebildet und beschrieben, mit dem Namen: HOSTA. Es war Liebe auf den ersten Blick. So entstand eine doppelte Leidenschaft, Garten und Hosta und neue Visionen. Durch die Faszination der Formen und Farben der Blätter entstand eine Sammelleidenschaft.

Eine Schattenhalle wurde gebaut (12 x 25 m aus Holz). Hier wohnen über 500 verschiedene Hosta auf einen Blick, groß und klein in Topf-Kultur. Das Wohnzimmer im Garten. Bilder ansehen

Anmerkung zur Haltung:

Hosta sind keine Schattenpflanzen, sie wachsen auch im Schatten und vertragen Wurzeldruck von Bäumen. Absonnig ist meine Empfehlung, d.h. volles Tageslicht und ideal ist Morgen- und Abendsonne (Nachmittags) zum besseren ausfärben. Intensive Mittagssonne verbrennt bei vielen Sorten die Blätter.

Da Hosta bei guter Pflege bei vielen Sorten gut wachsen, haben wir mittlerweile eine gute Auswahl in der Vermehrung.

Genug erzählt: Schauen sie mal herein!

Wir haben noch Baustellen im Garten und es ist noch nicht alles gepflegt, doch es lohnt sich ein Besuch für Garten-Liebhaber. Dazu laden wir Sie herzlich ein, natürlich nach telefonischer Absprache, oder Sie schicken und eine E-Mail. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Viel Spaß und auch Anregungen beim Ansehen der Bilder.